31. März '20 - KOKUBU THE DRUMS OF JAPAN - Into the Light
20:00 Uhr Konzert - Neues Programm!
Hellauf begeistert war das Publikum bei der Gloria-Theater-Premiere von Kokubu - nun kehrt die außergewöhnliche japanische Trommel-Formation zurück. “Into the Light” - zu Deutsch “Hinein ins Licht” - so heißt das neue Bühnenprogramm des Taiko-Trommel-Ensembles Kokubu. Und wieder erwartet die Zuschauer eine faszinierende, hypnotische, fremdartige, intensive und authentische Show. “Kokubu - The Drums of Japan” sind am Dienstag, 31. März 2020, zum zweiten Mal im Gloria-Theater in Bad Säckingen zu erleben. Die 17 Musiker haben natürlich wieder ihre traditionsreichen, gewaltigen Taiko-Röhrentrommeln im Gepäck, ein wahrlich beeindruckendes Element der japanischen Kultur. “Es war unglaublich, wie positiv die Zuschauer bei der Premiere reagiert haben. Der Klang der Trommeln geht aber auch durch und durch, eine absolut mitreißende Dynamik - das ist Gänsehaut-Feeling pur”, schildert Gloria-Intendant Jochen Frank Schmidt sein Eindrücke vom ersten Kokubu-Gastspiel. In schwarze Kimonos gekleidet und mit weißen Stirnbändern geschmückt sorgt das Ensemble aus Osaka bei seinen Auftritten mal für einen durchdringenden Akustik-Orkan, mal für spielerisch-dezente Rhythmik, kombiniert mit dem zart-sanften Klang der Bambusflöte Shakuhachi. Für Auge und Ohr ist Atemberaubendes geboten: In wechselnden Gruppierungen und mittels unterschiedlich großer Taiko-Trommeln wird in unfassbarer Synchronizität und dann wieder kontrastierend ein Rhythmus geschlagen. Auch eine besonders imposante, wegen ihrer Größe liegende Röhrentrommel kommt zum Einsatz. Ihre Bespannung bearbeitet ein ein Athlet mit zwei massiven, unterarmdicken Stöcken. Shakuhachi-Meister Chiaki Toyama, um den sich Kokubu formiert, sorgt für das klangliche Gegenstück mit seinen gefühlvollen Flötentönen, deren fernöstliche Melodien auf Anhieb verzaubern.