14. März '20 - Emil Steinberger - Alles Emil, oder?!
19:30 Uhr Kabarett - Schweizer Dialekt!
Die Schweizer Kabarettlegende Emil Steinberger startet mit neuem Bühnenprogramm durch / Bei “Alles Emil, oder?!” erwarten das Publikum grandiose Emil-Sketch-Klassiker, aber auch ganz neue Nummern Was soll man zu Emil Steinberger noch sagen? Er zählt zu den ganz Großen des Kabaretts - und in der Schweiz ist er ohnehin eine lebende Legende. Auch in ganz Deutschland genießt er Kultstatus und hat Scharen begeisterter, langjähriger Fans. Der gebürtige Luzerner steht seit den 60er-Jahren auf der Bühne und seine Gags und Pointen sind unvergesslich. Zwischen 1969 bis 1987 hat er “den Emil” gegeben, seine bekannteste Bühnenfigur, teils liebenswert-naiv, bisweilen aber auch pfiffig-durchtrieben. Nach einer langen Bühnenpause als “Emil” ist Steinberger seit 2015 zur Freude des Publikums wieder zurück in seiner Paraderolle - und präsentiert nun mit mehr als 85 Jahren sogar nochmals eine neue Show. Titel: “Alles Emil, oder?!” Am 14. und 15. März zeigt der Grandseigneur des Schweizer Kabaretts sein neues Programm im Gloria-Theater in Bad Säckingen - natürlich auf Schwyzerdütsch. Enthalten sind Sketch-Klassiker, die bei seinem vorhergehenden Comeback-Programm “Emil - no einisch!” noch nicht zu sehen waren, aber auch wieder ganz neue Nummer. Details werden noch nicht verraten. Wer weiß, vielleicht lässt er seinen 70er-Jahre-Rennfahrer Hugi eine Zeitreise ins Jahr 2019 machen und dabei zum Formel-1-E-Bike-Rundstrecken-Piloten mutieren. Auf jeden Fall greift Emil tief in seine Wunderkiste und garantiert - wie immer und seit Jahrzehnten verlässlich - beste Unterhaltung. Oft hört Emil den Satz: “Als Kind habe ich alle Ihre Nummern auswendig gespielt.” Es lohnt also, auch die Kinder und Enkelkinder mitzubringen, denn “Alles Emil, oder?!” ist ein Programm für die ganze Familie. “Wir sind unglaublich stolz, dass Emil Steinberger uns wieder beehrt. Die beiden Auftritte im Gloria-Theater sind tatsächlich die einzigen auf deutschem Boden”, freut sich Theaterintendant Jochen Frank Schmidt.